Startseite

Sure 1 Die Eröffnung
al-Fātiḥa/ الفاتحة

Sure 2 Die Kuh
al-Baqara/ البقرة

Sure 3 Das Haus Imrans
Āl ʿImrān/ آل عمران

Sure 4 Die Frauen
an-Nisā'/ النّساء

Sure 5 Der Tisch
al-Māʾida/ المائدة

Sure 6 Das Vieh
al-Anʿām/ الأنعام

Sure 7 Die Höhen
al-A'raf/ الأعراف

Sure 8 Die Beute
al-Anfāl/ الأنفال

Sure 9 Die Buße
at-Tauba/ التوبة

Sure 10 Yūnus
Yūnus/ يونس

Sure 11 Hud
Hūd/ هود

Sure 12 Yūsuf
Yūsuf/ يوسف

Sure 13 Der Donner
ar-Ra'd/ الرّعد

Sure 14 Ibrahim
Ibrāhīm/ إبراهيم

Sure 15 Das steinige Land
al-Ḥiǧr/ الحجر

Sure 16 Die Biene
an-Naḥl/ النّحل

Sure 17 Die nächtliche Reise
al-Isrāʾ/ الإسراء

Sure 18 Die Dschahannam
al-Kahf/ الكهف

Sure 19 Maryam
Maryam/ مريم

Sure 20 Ṭā-Hā
Ṭā-Hā/ طه

Sure 21 Die Propheten
al-Anbiyāʾ/ الأنبياء

Sure 22 Die Pilgerfahrt
al-Ḥaǧǧ/ الحجّ

Sure 23 Die Gläubigen
al-Muʾminūn/ المؤمنون

Sure 24 Das Licht
an-Nūr/ النّور

Sure 25 Die Rettung
al-Furqān/ الفرقان

Sure 26 Die Dichter
aš-Šuʿarāʾ/ الشّعراء

Sure 27 Die Ameisen
an-Naml/ النّمل

Sure 28 Die Geschichte
al-Qaṣaṣ/ القصص

Sure 29 Die Spinne
al-ʿAnkabūt/ العنكبوت

Sure 30 Die Römer
ar-Rūm/ الرّوم

Sure 31 Luqman
Luqman/ لقمان

Sure 32 Die Niederwerfung
as-Saǧda/ السّجدة

Sure 33 Die Verbündeten
al-Aḥzāb/ الأحزاب

Sure 34 Saba
Sabaʾ/ سبأ

Sure 35 Der Schöpfer
Fāṭir/ الملائكة

Sure 36 Ya-Sin
Ya-Sin/ يس

Sure 37 Reih und Glied
aṣ-Ṣāffāt/ الصّافات

Sure 38 Sad
Ṣād/ ص

Sure 39 Die Scharen
az-Zumar/ الزّمر

Sure 40 Der Gläubige
al-Muʾmin/ المؤمن

Sure 41 Auseinandergesetzt
Ḥā-Mīm/ حم

Sure 42 Die Beratung
aš-Šūrā/ الشّورى

Sure 43 Der Prunk
az-Zuḫruf/ الزّخرف

Sure 44 Der Rauch
ad-Duḫān/ الدّخان

Sure 45 Das Knien
al-Ǧāṯiya/ الجاثية

Sure 46 Die Dünen
al-Aḥqāf/ الأحقاف

Sure 47 Muḥammad 
Muḥammad/ محمّد

Sure 48 Der Erfolg
al-Fatḥ/ الفتح

Sure 49 Die Gemächer
al-Ḥuǧurāt/ الحجرات

Sure 50 Qaf
Qāf/ ق

Sure 51 (Die Winde) Das Aufwirbeln
aḏ-Ḏāriyāt/ الذّاريات

Sure 52 Der Berg
at-Tūr/ الطّور

Sure 53 Der Stern
an-Naǧm/ النّجْم

Sure 54 Der Mond
al-Qamar/ القمر

Sure 55 Der Barmherzige
ar-Raḥmān/ الرّحْمن

Sure 56 Das unvermeidliche Ereignis
al-Wāqiʿa/ الواقعة

Sure 57 Das Eisen
al-Ḥadīd/ الحديد

Sure 58 Der Streit
al-Muǧādala/ المجادلة

Sure 59 Die Versammlung
al-Ḥašr/ الحشْر

Sure 60 Die Prüfung
al-Mumtaḥina/ الممتحنة

Sure 61 Reih und Glied
aṣ-Ṣaff/ الصّفّ

Sure 62 Der Freitag
al-Ǧumʿa/ الجمعة

Sure 63 Die Heuchler
al-Munāfiqūn/ المنافقون

Sure 64 Die Übervorteilung
at-Taġābun/ التّغابن

Sure 65 Die Entlassung (Scheidung)
aṭ-Ṭalāq/ الطّلاق

Sure 66 Das Verbot
at-Taḥrīm/ التّحريم

Sure 67 Die Herrschaft
al-Mulk/ الملك

Sure 68 Nun
Nūn/ ن

Sure 69 Die Wahrheit
al-Ḥāqqa/ الحاقّة

Sure 70 Die Himmelsleiter
al-Maʿāriǧ/ المعارج

Sure 71 Nūḥ
Nūḥ/ نوح

Sure 72 Der Dschinn
al-Ǧinn/ الجنّ

Sure 73 Der Verhüllte
al-Muzzammil/ المزمّل

Sure 74 Der Zugedeckte
al-Mudaṯṯir/ المدثّر

Sure 75 Die Auferstehung
al-Qiyāma/ القيامة

Sure 76 Der Mensch
al-Insān/ الإٍنسان

Sure 77 Die Gesandten
al-Mursalāt/ المرسلات

Sure 78 Die Ankündigung
an-Nabaʾ/ النّبأ

Sure 79 Die Ausziehenden
an-Nāziʿāt/ النّازعات

Sure 80 Der die Stirn runzelt
ʿAbasa/ عبس

Sure 81 Das Einhüllen
at-Takwīr/ التّكوير

Sure 82 Die Spaltung
al-Infiṭār/ الانفطار

Sure 83 Die Betrüger
al-Muṭaffifīn/ المطفّفين

Sure 84 Die Zerreißung
al-Inšiqāq/ الانشقاق

Sure 85 Die Türme
al-Burūǧ/ البروج

Sure 86 Der nächtliche Besucher
aṭ-Ṭāriq/ الطّارق

Sure 87 Der Allerhöchste
al-Aʿlā/ الأعلى

Sure 88 Die zudecken wird
al-Ġāšiya/ الغاشية

Sure 89 Die Morgendämmerung
al-Faǧr/ الفجر

Sure 90 Die Stadt
al-Balad/ البلد

Sure 91 Die Sonne
aš-Šams/ الشّمس

Sure 92 Die Nacht
al-Lail/ الليل

Sure 93 Der Morgen
aḍ-Ḍuḥā/ الضحى

Sure 94 Das Weiten
asch-Scharh/ الشرح

Sure 95 Die Feigenbäume
at-Tīn/ التِّينِ

Sure 96 Der Blutklumpen
al-ʿAlaq/ العَلَق

Sure 97 Die Nacht der Bestimmung
al-Qadr/ الْقَدْرِ

Sure 98 Der klare Beweis
al-Bayyina/ الْبَيِّنَةُ

Sure 99 Das Beben
az-Zalzala/ الزلزلة

Sure 100 Die Laufenden
al-ʿĀdiyāt/ العاديات

Sure 101 Die Pochende
al-Qāriʿa/ القارعة

Sure 102 Die Sucht
at-Takāthur/ التكاثر

Sure 103 Der Nachmittag
al-ʿAsr/ العصر

Sure 104 Der Stichler
al-Humaza/ الهُمَزة

Sure 105 Der Elefant
al-Fīl/ الْفِيلِ

Sure 106 Die Quraisch
Quraiš/ قُرَيْشٍ

Sure 107 Die Hilfeleistung
al-Māʿūn/ الْمَاعُونَ

Sure 108 Die Fülle
al-Kauṯar/ الكوثر

Sure 109 Die Ungläubigen
al-Kāfirūn/ الْكَافِرُونَ

Sure 110 Die Hilfe
an-Nasr/ النصر

Sure 111 Der Palmfaserstrick
al-Masad/ المسد

Sure 112 Die Aufrichtigkeit
al-Iḫlāṣ/ الإخلاص

Sure 113 Das Frühlicht
al-Falaq/ الْفَلَقِ

Sure 114 Die Menschheit
an-Nās/ النَّاسِ

Sure 56

الواقعة

al-Wāqiʿa/ Das unvermeidliche Ereignis

 



Sure
56 Das unvermeidliche Ereignis



Im Namen Allāhs, des Allerbarmers, des Allbarmherzigen.
1 Wenn dereinst die Katastrophe des Gerichts am Jüngsten Tag eintrifft,
2 kann niemand es mehr leugnen.
3 Einige werden erniedrigt, andere erhöht.
4 Wenn die Erde heftig erschüttert wird
5 und die Berge vollständig zerbröckeln,
6 dann sollen sie zu weithin zerstreutem Staub werden.
7 An diesem Tag werdet ihr in drei Ränge eingeteilt:
8 Die zur Rechten - was wisst ihr von denen, die zur Rechten sein werden?
9 Die zur Linken - was wisst ihr von denen, die zur Linken sein werden?
10 Die Vordersten werden die Vordersten sein.
11Das sind diejenigen, die Allāh nahe sein werden.
12 Im Tschārbāgh der Ewigkeit und der Glückseligkeit.
13 Viele sind von den Früheren
14 und wenige von den Späteren.
15 Auf durchwobenen Polstern,
16 angelehnt, einander gegenüber.
17 Bedient werden sie von Jünglingen, die nicht altern,
18 mit Bechern und Krügen aus einer fließenden Quelle.
19 Keinen Kopfschmerz werden sie davon haben, noch werden sie berauscht sein.
20 Früchte haben sie dort nach Wahl
21 und Fleisch von Geflügel, das sie begehren.
22 Und Huris mit großen, herrlichen Augen,
23 gleich verborgenen Perlen,
24 als eine Belohnung für das, was sie zu Lebzeiten zu tun pflegten.
25 Sie werden dort kein eitles Geschwätz noch sündige Rede hören,
26 nur das Wort: „Frieden, Frieden!“
27 Und die zur Rechten - was wisst ihr von denen, die zur Rechten sein werden?
28 Sie werden in Gärten mit dem Sidr-Baum ohne Dornen verweilen,
29 mit Talh-Bäumen mit übereinander geschichtetem Fruchtstand.
30 Und schier endlosem Schatten.
31
Bei fließenden Wassern
32 und reichlichen Früchten,
33 unaufhörlichen, nicht verboten.
34 Und auf erhöhten Ruhekissen.
35 Und Huris stehen zu ihren Diensten. Wir haben sie in herrlicher Gestalt geschaffen
36 und sie zu Jungfrauen gemacht.
37 Zu liebevollen Altersgenossinnen
38 für die zur Rechten stehenden.
39 Das sind viele der Früheren
40 und eine große Schar der Späteren.
41 Und die zur Linken - was wisst ihr von denen, die zur Linken sein werden?
42 Diese werden inmitten von glühenden Winden und siedendem Wasser verweilen.
43 Und im Schatten dunklen, fast schwarzen Rauchs,
44der weder kühl noch erfrischend ist.
45 Früher lebten sie in Ausschweifung und Üppigkeit.
46 Und verharrten in der großen frevelhaften und unrechten Tat des Unglaubens.
47 Und sie pflegten zu sprechen: „Wie? Wenn wir tot sind und zu Staub und Gebeine geworden, sollen wir dann wirklich auferweckt werden?
48 Und unsere Vorväter auch?“
49 Sprich: „Die Früheren und die Späteren
50 werden alle versammelt werden zur gesetzten Frist eines bestimmten Tages. Ohne Ausnahme, ohne Aufschub.
51 Ihr Verirrten, ihr Leugner!
52 Ihr werdet dann von den Zaqqûm-Bäumen essen
53 und euch den Bauch damit füllen.
54 Und darauf von siedendem Wasser trinken.
55 Ihr werdet wie durstige Kamele trinken.“
56 Das wird ihre Bewirtung am Jüngsten Tag sein.
57 Wir haben euch erschaffen. Warum wollt ihr da nicht die Wahrheit zugeben?
58 Denkt über euren Samen nach, der erschafft.
59 Schafft ihr es oder sind wir die Schöpfer?
60 Wir haben bei euch den Tod verordnet, und wir können nicht daran verhindert werden,
61euch durch euresgleichen auszutauschen oder auch in Gestalten zu schaffen, um die ihr nichts wisst.
62 Und ihr kennet doch gewiss die erste Schöpfung. Warum also wollt ihr euch nicht besinnen? Warum wollt ihr euch denn nicht mahnen lassen?
63 Habt ihr betrachtet, was ihr aussäet?
64 Seid ihr es, die ihr es wachsen lasset, oder lassen wir es wachsen?
65 Wollten wir es, wir könnten es alles in Staub verwandeln, dann würdet ihr nicht aufhören, euch zu beklagen:
66 „Wir sind zugrunde gerichtet!
67 Und haben keine Versorgung mehr.“
68 Habt ihr das Wasser betrachtet, das ihr trinkt?
69 Seid ihr es, die ihr es aus den Wolken niedersendet, oder sind wir die Sendenden?
70 Wollten wir es, wir könnten es bitter machen. Warum also dankt ihr nicht?
71 Habt ihr das Feuer betrachtet, das ihr anzündet?
72 Seid ihr es, die ihr den Baum dazu hervorbrachtet, oder sind wir die Schöpfer?
73
Wir haben das Feuer als Ermahnung an Allāhs Allmacht und zum Nutzen für die Wanderer in der Einöde gemacht.
74 Darum lobpreise den Namen deines erhabenen Herrn!
75 Ich schwöre beim Untergehen der Sterne.
76 Und fürwahr, das ist ein großer Schwur, wenn ihr es nur wüsstet,
77 Dass dies wahrlich ein erhabener Qurʾān ist,
78 ins seiner Urschrift bei Allāh als eine wohlverwahrte Schrift.
79 Keiner kann sie berühren, außer den Reinen.
80 Eine Offenbarung vom Herrn der Welten.
81 Warum achtet ihr nicht gebührend auf diesen Qurʾān.
82 Und warum verleugnet ihr ihn, anstatt für die euch gewährte Gabe zu danken?
83 Wenn bei einem Sterbenden das Herz bis zum Halse schlägt
84 während ihr dabei zuschaut,
85 sind wir ihm näher als ihr, aber ihr seht es nicht.
86 Wenn ihr meint, ihr seid allmächtig und ihr untersteht uns nicht,
87 könnt ihr dem Sterbenden etwa die Seele wiedergeben, wenn ihr die Wahrheit sagt?
88 Wenn er nun einer der Allāh Nahestehenden ist,
89 werden ihm Ruhe, Barmherzigkeit, gute Versorgung und ein Tschārbāgh der Ewigkeit und Glückseligkeit zuteil.
90 Und wenn er zu denen gehört, die zur Rechten sind,
91 wird ihm gesagt: „Friede sei mit dir, der du von den Rechtsstehenden bist!“
92 Wenn er aber zu den Leugnern, Irregegangenen gehört,
93 so wird ihm eine Gastfreundschaft mit siedendem Wasser gewährt.
94 Und dem Feuer der Dschahannam.
95 Das ist die Wahrheit selbst.
96 Lobpreise darum den Namen deines erhabenen Herrn!

 

vorherige Sure: Der Barmherzige nächste Sure: Das Eisen

 

Direktzugriff auf die Suren: 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44   45   46   47   48   49   50   51   52   53   54   55   56   57   58   59   60   61   62   63   64   65   66   67   68   69   70   71   72   73   74   75   76   77   78   79   80   81   82   83   84   85   86   87   88   89   90   91   92   93   94   95   96   97   98   99   100   101   102   103   104   105   106   107   108   109   110   111   112   113   114  

 

Zitieren als Online-Quelle lang: https://koran.rodena.de/index.php?sure=56 [07.04.2020]

Zitieren als Buch-Quelle: Neumann, Phelan Andreas: Der Koran, Versuch einer Übersetzungsharmonie auf Grundlage der Synopse verschiedener deutschsprachiger Übersetzungen, Luxemburg 2019, 56.{Versnummer}

Zitieren als Buch-Quelle kurz: Neumann: Koran,56.{Versnummer}

Dieses Subportal ist Teil der Rodena ePapers. Es gelten sowohl das dortige Impressum, wie auch die dortige Datenschutzerklärung.

Ein Kooperationsprojekt des Rodena Historisch-Theologischen Vereins und dem Forum Theologie Saarland.